Logo

Immobilienbewirtschafter / Immobilienbewirtschafterin mit eidg. FA

Als Immobilienbewirtschafterin / Immobilienbewirtschafter mit eidgenössischem Fachausweis sind in der Lage, Objekte in technischer und kaufmännischer Hinsicht zu bewirtschaften.

Der eidg. Fachausweis als Dokumentation Ihres Könnens

In Ihrer Ausbildung zum Immobilienbewirtschafter / zur Immobilienbewirtschafterin (ehemals Immobilien-Verwalter/in) lernen Sie die Objekte in technischer Hinsicht zu bewirtschaften. U.a. entwickeln Sie Unterhaltsstrategien, führen Zustandsanalysen durch, sind Ansprechpartner für Handwerker bei Aus- und Umbauten und für Mieter bei der Übergabe oder Versicherungsfällen.

Des Weiteren bewirtschaften Sie die Liegenschaften auch in kaufmännischer Hinsicht. Sie führen u.a. Liegenschaftenbuchhaltungen, erstellen Marketingkonzepte für die Vermietung und sind auch bei der Auswahl und Einführung der Mieter erste Ansprechperson. In dieser spannenden und anspruchsvollen Position erweitern und vertiefen Sie Ihre Handlungskompetenzen kontinuierlich.

Ihr Ziel nach Abschluss dieser Ausbildung wird die Berufsprüfung zur Erlangung des eidg. Fachausweises Immobilienbewirtschaftung sein, für deren erfolgreiche Absolvierung Sie jetzt alle erforderlichen Kenntnisse besitzen. Dieser Titel attestiert Ihnen solide theoretische Kenntnisse verbunden mit Praxiswissen und erfreut sich grosser Wertschätzung in der Wirtschaft. Packen Sie jetzt Ihre Chance auf bessere Entlöhnung und attraktivere Positionen!

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

Sie haben bereits erste Erfahrungen in der Immobilienbewirtschaftung gemacht und planen Ihre berufliche Karriere im Immobilienbereich? Dann ist dieser Lehrgang genau das Richtige für Sie. Sie werden befähigt in Zukunft die Leitung kleinerer Teams zu übernehmen und Immobilien  (Objekte) in technischer und kaufmännischer Hinsicht zu bewirtschaften.

Falls Sie bereits jetzt die Höhere Fachprüfung / Diplom Immobilientreuhand ins Auge fassen, so ist der vorliegende Lehrgang ein logischer Zwischenschritt.

Voraussetzungen für die Zulassung zur eidg. Berufsprüfung

  • Abschluss der Sekundarstufe 2 (eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder Matura oder ein anerkanntes Handelsdiplom) oder eine gleichwertige Ausbildung, Abschluss einer höheren Fachschule, eidgenössischer Fachausweis oder eidgenössisches Diplom oder Abschluss einer eidgenössisch anerkannten Hochschule
  • Mindestens drei Jahre Berufspraxis in der Immobilienwirtschaft zum Zeitpunkt der Prüfung, davon mindestens 2 Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein. 

oder

  • Über 5 Jahre hauptberufliche Praxis in einem Beruf der Immobilienwirtschaft, wiederum davon mindestens 2 Jahre in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein.

Kandidaten ohne obige Voraussetzungen können die Berufsprüfung ablegen, wenn Sie mind. 5 Jahre Berufspraxis (hauptberuflich) im Immobilienbereich aufweisen. Detaillierte Informationen zur Prüfungszulassung finden Sie bei der „SFPKIW – der Schweizerischen Fachprüfungskommission der Immobilienwirtschaft“.

Prüfung 2017

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen (21./22. Februar 2017) und einem mündlichen (6. bis 9. März 2017) Teil. Zudem ist teilweise eine Projekt- beziehungsweise Diplomarbeit einzureichen. Die Prüfung kann bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden. Die Prüfungsgebühr beträgt CHF 2'700.00, Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2015.

» Hier finden Sie alle Schulen (3), welche die Ausbildung Immobilien-Bewirtschafter/in (BP) anbieten

powered by indual